“Der Tote im Whiskey-Fass” – Was ist eigentlich Whiskey? (1)

Bier, Wein, Whiskey, Vodka oder etwas ganz anderes?

Alles eine Frage des Typs. Vermutlich habt ihr euch noch nie diese Frage gestellt, aber wenn ihr wirklich ehrlich seid, so werdet ihr feststellen, dass ihr intuitiv eines der Getränke bevorzugt, und mit großer Sicherheit bevorzugt jeder von euch ein anderes. Die Frage nach dem Getränk ist dabei eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Gerne würde ich euch an dieser Stelle zu einem Tasting der einzelnen Spirituosen einladen. Allerdings treffen wir uns an dieser Stelle nur auf einem virtuellen Parkett. Somit besteht keine realistische Chance, euch diese Getränke tatsächlich schmackhaft zu machen.

Da demnächst „Der Tote im Whiskey-Fass“ erscheint, möchte ich euch ein wenig hinter die Kulissen eines Whiskey-Tastings führen.

Doch zunächst möchte ich euch durch die Sorten des Whiskeys führen, „den“ Whiskey gibt es nicht.

Single Malt, Bourbon und Irish Whiskey – Die Qual der Wahl

Traditionellerweise kommen Whiskeys aus Irland und Schottland. Wer den Whiskey nun genau „erfunden“ hat, weiß man nicht. Genau genommen ranken sich darum einige Mythen. Auch aus den USA kommen mittlerweile eben die besagten Bourbon Whiskeys. Darüber hinaus wurde das Whiskey-Rezept auch durch die Briten nach Indien gebracht, schließlich galt Indien über viele Jahre hinweg als britische Kolonie. Heute gilt Indien hingegen als größter Whisky-Erzeuger.

Wer jetzt hier genauer mitgelesen hat, wird sich vielleicht über die verschiedenen Schreibweisen gewundert haben. Tatsächlich schreibt man Whiskey in Irland und den USA mit dem besagten „e“ und in allen anderen Ländern ohne das „e“. Was verrät uns das also über „Den Toten im Whiskey-Fass“?

Richtig, vermutlich spielt die Geschichte in Irland, und vermutlich dreht es sich um einen Toten in einer Destillerie, denn wer kauft sich schon ein ganzes Fass? Obwohl, es wäre vermutlich eine profitable Angelegenheit, da der Whiskey ja mit zunehmendem Alter immer edler wird und im Fass reift.

Ich bin mir sicher, dass ihr Mädels mit dem neuen Krimi von Ivy A. Paul eure helle Freude haben werdet, für eure Partner gibt es auch noch die „Whiskey-Trails“, um sich auf die Spuren des Whiskeys zu begeben. Ich wünsche guten Genuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*