Der National Trust in Cornwall (von Rebecca Michéle)

Das im Elisabethanischen Zeitalter erbaute Herrenhaus Higher Barton, in dem seit Jahren gemordet wird, ist ebenso fiktiv wie die dort immer wieder verübten Verbrechen. Häuser wie Higher Barton finden sich zahlreich in Cornwall, viele sind heute elegante Hotels, einige auch noch im Privatbesitz und der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wurde es für die Aristokratie immer schwerer, […]

» Weiterlesen

In Fowey/Cornwall mit Rebecca Michéle

Über Jahrhunderte einer der wichtigsten Seehäfen der englischen Südküste: Obwohl die Geschichte Foweys lange zurückreicht, ist der Ort nie zum klassischen Seebad geworden. Gründe sind sicher die Lage zwischen den Klippen und die sehr steilen, engen Straßen, die nach Fowey führen. Zudem gibt es weder eine Seepromenade noch einen Sandstrand, der zum Baden einlädt. Nichtsdestotrotz hat Fowey sich vielleicht gerade […]

» Weiterlesen

In London mit Robert C. Marley

London kann man immer wieder neu erleben: Je nachdem, mit welchen Augen man die Stadt betrachtet, in welche Viertel man geht und mit welchen Menschen man spricht. Ganz gleich, ob man kulturell oder historisch interessiert ist, als Cineast auf den Spuren berühmter Drehorte wandelt oder lediglich Spaß haben möchte – die Stadt ist eine unerschöpfliche Erlebnis-Fundgrube. Als Kriminalhistoriker und Autor […]

» Weiterlesen

Auf den Scilly Islands mit Rob Reef

Türkisfarbene Wasserbuchten und englische Hügel, tropische Flora und etliche Sonnentage: Mehr als 140 Inseln und über 90 Felsen gehören zu den Scilly’s. Hier kann man – egal ob Sommer oder Winter – herrlich Urlaub machen. Die Inseln liegen ähnlich wie die Kanaren nah am Golfstrom und bieten daher ganzjährig mildes Klima. Der Unterschied zwischen den wärmeren und der kühleren Jahreszeiten […]

» Weiterlesen

Und dann gab’s eines mehr (von Rob Reef)

Eine Insel ist eine Landmasse, die vollständig von Wasser umgeben ist. Sie ist (weniger prosaisch betrachtet) aber auch ein beliebter literarischer Topos, ein Ort für Mythen, große Abenteuer, utopische Fantasien und – Morde. Hier hat die Insel die gleiche Funktion wie das abgeschiedene Landhaus, der Ozeandampfer oder der fahrende Luxuszug. Sie wirkt isolierend und verwandelt so eine Gruppe von Menschen, […]

» Weiterlesen

Spiritismus und was davon zu halten ist (von Robert C. Marley)

Spiritismus und was davon zu halten ist   Warum Sir Arthur Conan Doyle an Geister glaubte und Chief Inspector Swanson die Tatsachen im Auge behielt.   von Robert C. Marley Ich möchte Sie nicht mit der Geschichte der Spiritismusbewegung langweilen. Ihr Siegeszug, der 1847/48 mit drei jungfräulichen Schwestern namens Fox in Hydesville, New York begann, im 19. Jahrhundert in Großbritannien […]

» Weiterlesen

In London mit Sophie Oliver

London hat viele schöne Ecken zu bieten, und es ist schwer, sich auf ein Highlight festzulegen. So lohnt sich ein Besuch in Greenwich ebenso wie ein Abstecher nach Hampstead Heath im Norden der Stadt. Hier finden im Sommer Freiluftkonzerte vor dem Kenwood House statt. Während man der Musik lauscht, kann man auf dem weitläufigen Rasen davor picknicken und zugleich einen […]

» Weiterlesen

Reisetipps für Dublin von Autorin Ivy Paul und Verlegerin Sandra Thoms

Wenn man Lust auf einen Ort hat, an dem Fremde wie Freunde, aber Freunde niemals wie Fremde behandelt werden, dann ist Irland das perfekte Ausflugsziel, empfiehlt die Autorin Ivy Paul. Insbesondere die Hauptstadt Dublin hat ihren ganz eigenen Charme, den man beim Schlendern durch die gemütlichen Gassen perfekt entdecken kann. Knapp eine Million Menschen leben in der irischen Hauptstadt – […]

» Weiterlesen

In Cornwall mit Rebecca Michéle

Der Zauber Cornwalls lässt sich am besten zu Fuß entdecken. Das South West Coast Path zieht sich allein in Cornwall über 600 Kilometer an der Küste entlang und führt zu versteckten, romantischen und auch dramatischen Buchten, die mit dem Auto gar nicht erreichbar sind. Selbst in der Hochsaison im Juli und August, wenn es in Cornwall von Touristen wimmelt, ist […]

» Weiterlesen

Warum wir am 25.1. das Burns Supper feiern

Robert Burns (1759–1796) gilt neben Sir Walter Scott als der bedeutendste schottische Dichter. Er verfasste unzählige Gedichte und Lieder, darunter das berühmte „Auld Lang Syne“ (schottisch: „Die längst vergangene Zeit“). Eines seiner bekanntesten Werke ist die Sammlung von Gedichten im schottischen Dialekt Scots: „Poems, Chiefly in the Scottish Dialect“.   Aufgrund seines umfassenden Lebenswerkes und seiner Bekanntheit nicht nur in […]

» Weiterlesen
1 2 3 4